Zur Startseite

TVA – TV Aschaffenburg 1860 e.V.: „Sport ist Lebensfreunde von Mensch zu Mensch“

„Sport ist Lebensfreude von Mensch zu Mensch“, so lautet das Motto des TVA – TV Aschaffenburg 1860 e.V., des mit ca. 2000 Mitgliedern größten Sportvereins von Aschaffenburg. „Wir sind ein echter Traditionsverein“, sagt Vorsitzender Günther Christl. Schließlich wurde der Aschaffenburger Stadtverein bereits 1860 gegründet. TVA ist auch der Verein, in dem Aschaffenburgs größter Fußballer, Felix Magath, von 1964 bis 1972 kicken lernte. Bekanntlich wurde Magath später mit dem HSV Europapokalsieger der Landesmeister und mit der Nationalmannschaft Vize-Weltmeister. „Der Club und meine Mannschaften waren für mich stets wie eine Familie“, so Wolfgang Felix Magath zu seiner Zeit beim TVA in der Festschrift anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Vereins.

„Wir haben ein großes Sportangebot mit 31 Abteilungen“, erläutert Christl, „da ist wirklich für jeden etwas dabei“. Der TVA bietet zum Beispiel an: Turnen, mit einer großen Abteilung von Kinderturnen bis Frauen 50 plus, Trampolinturnen, Tennis, Volleyball, Fußball, Laufgruppe, Leichtathletik/Sportabzeichen, Karate, Zumba und noch viele andere Sportarten. Näheres zum breiten Angebot ist auch auf der Website des Vereins zu finden. „So kann jeder die passende Sportart für sich finden“, sagt Vereinsvorsitzender Christl. „Wer sich noch nicht entscheiden kann, schnuppern ist ausdrücklich erwünscht, in allen Abteilungen.“ Laut Christl ist die Jugendarbeit „die tragende Säule für die Zukunft des Vereins.“ Jugendarbeit sei nicht zuletzt auch eine gesellschaftspolitische Aufgabe. Besonders hervorzuheben sind für ihr Engagement für die Jugend, so der Vereinsvorsitzende, die Abteilungen Turnen, Tennis, Fußball, Trampolin, Leichtathletik, Karate und Capoeira.


Karateabteilung des TVA

Den Mitgliedern des Aschaffenburger Traditionsvereins stehen mehrere Sportanlagen zur Verfügung. Diese sind die Sporthalle des TVA 1860 (Dreifach-Turnhalle), die Sporthallen der Hefner-Alteneck-Schule, des Kronberg Gymnasiums und der Brentanoschule. Außerdem wird auf dem Sportplatz des Kronberg Gymnasiums und auf dem Sportplatz in der Berliner Allee trainiert. Tennis wird auf den zehn Außenplätzen des Vereins in der Flachstraße und in der Dreifach-Tennishalle des TVA in der Berliner Allee gespielt.

Tennisabteilung außerordentlich erfolgreich

In der Abteilung Tennis des größten Aschaffenburger Sportvereins sind aktuell 33 Mannschaften, davon 17 Jugendmannschaften vertreten. Insgesamt hat die Tennisabteilung des TVA 1860 zur Zeit 324 Mitglieder, 131 davon sind Jugendliche. Im Jugendbereich spielen alle männlichen und weiblichen Mannschaften in der Bezirksliga, also der höchsten unterfränkischen Liga. In der Deutschen Rangliste sind vier Mädchen und zehn Jungen des TVA vertreten.

Zu den herausragenden Tennisspielern beim TVA zählen Philip Florig (Jg. 2003), der in der Deutschen Rangliste an Nr. 1 steht und seit 2019 dem Nationalteam angehört, sowie Tom Sickenberger (Jg. 2007), der in der Deutschen Rangliste auf Platz 2 steht. Und Verena Fleckenstein ist Vizeweltmeister bei den Gehörlosen. Die Tennisabteilung veranstaltet jedes Jahr im Frühjahr den Brass Tennis Cup, der zu der German Masters Series des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zählt. Auch im vergangenen Jahr war diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg.

Außerordentlich beliebt beim TVA ist der Trampolinsport. Zwei Trampolin-Mädchen des Vereins wurden 2019 von der bayerischen Landestrainerin für die Deutschen Meisterschaften in das „Bayern-Team“ aufgenommen. Bei den letzten Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Burgkunststadt gewannen Alesia Luther und Hanna Rottmann Gold.


Beim Trampolinturnen

Zwölf Nationen bei den TVA-Fußballern

„Die Fußballabteilung, die 2020 ihr 100-jähriges Bestehen feiert, hat einen erfreulich hohen Kinder und Jugendanteil von 65%“, erläutert Christl. „Zurzeit sind fünf Jugendmannschaften und zwei Aktiven-Mannschaften im Spielbetrieb.“ In der multi-kulturellen Abteilung finden über zwölf Nationen ein sportliches und zwischenmenschlich friedliches Zuhause. „Sport steht hier für Integration, Zwischenmenschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Freundschaft, Spaß und Freude“, so der Vereinsvorsitzende. Deshalb ist die Fußballabteilung offiziell auch als Stützpunkt für den Qualitätsstatus „Integration durch Sport“ anerkannt.

Seit 2002 besteht die Boxabteilung des TVA. In ihr finden 13 Nationalitäten ihre sportliche Heimat. Hier hat die Integration durch Sport im TVA, als Stützpunkt für die Region mit Viktor Friedrich seinen Anfang genommen. „Es werden wichtige menschliche Kontakte geknüpft, die den Sportlern auch im Alltag helfen“, sagt Christl. „Eine große und sehr engagierte Stütze ist der Abteilungsleiter und 2. Vorstand, Viktor Friedrich, zusammen mit seinem Boxtrainer und technischen Leiter der Abteilung, Herrmann Becker, mit inzwischen 80 Jahren.“ Ein weiteres, sehr wertvolles Engagement sei auch das Boxtraining für Behinderte das im Beisein von Betreuern einmal die Woche stattfindet.

Hohe Nachfrage für Karate

In der Karate-Abteilung wird Training bereits für Kinder ab sieben Jahren angeboten; die Nachfrage ist hier sehr groß. Im Frühjahr 2020 werden erneut zwei Selbstverteidigungskurse angeboten. Auch die Abteilung Sportabzeichen unter Leitung von Wilfried Ackermann befindet sich laut Christl in den vergangenen Jahren in stetigem Aufwind. „Der TVA unterstützt und forciert seit 2017 die Sportabzeichen-Aktion durch vollständige Übernahme der Bearbeitungsgebühren“, betont der Vereinsvorsitzende. „Immer mehr Mitglieder erkennen den Wert der sportlichen Betätigung in zwangloser Umgebung und nutzen das Angebot zum Erwerb des Sportabzeichens

Im Gespräch mit hat der Vereinsvorsitzende Günther Christl auch noch die zahlreichen Aktivitäten der Turnabteilung des TVA erläutert. Es gibt u.a. „Mutter Vater Kind Turnen“, Kinderturnen, Frauengymnastik 50+, Seniorenturnen, Gymnastik, Yoga, Qigong und vieles mehr. „Auch die in diesem Vereinsporträt nicht genannten Sportarten, sind aufgrund der sehr engagierten Arbeit der Abteilungs- und Übungsleiter nicht weniger gefragt“, sagt Christl. „Sie bieten genauso ein erfolgreiches Training an. Mein Dank gilt allen Abteilungs- und Übungsleitern, die sich für den TVA und die Menschen einsetzen.“ Als Großverein biete der TVA für jeden etwas, der sportlich aktiv sein will. „Wir sind wie eine große Familie und spannen den Bogen von jung zu alt. Denn Sport ist bei uns Lebensfreude von Mensch zu Mensch.“ Text: Christiane Schmidt-Rüppel, Fotos: © TVA

Informationen:

Gründungsdatum: 9.Mai 1860
Zahl der Mitglieder: ca. 2.000
Abteilungen: 31
Vorsitzender: Günther Christl
Vereinsadresse: TV Aschaffenburg 1860 e.V., Kochstraße 10, 63739 Aschaffenburg
Telefon: 06021/930912
E-Mail: info@tva-1860.de
Website: www.tva-1860.de


Gepostet in: