Zur Startseite

Main-Spessart: Mobiltelefon aus fahrendem Taxi geworfen und Betäubungsmittel aufgefunden:

Ein 26-jähriger stieg zunächst in Frankfurt in ein Taxi und wollte sich zu einer Bekannten aus dem Landkreis Main-Spessart fahren lassen. Aus noch ungeklärter Ursache griff sich der Fahrgast unvermittelt das Mobiltelefon des Taxi-Fahrers und warf es bei voller Fahrt auf der A 3, Höhe Hösbach, aus dem offenen Fenster. Das Taxi wurde daraufhin auf dem Standstreifen zum Stehen gebracht. Dies nutzte der 26-jährige und flüchtete über die Anschlussstelle Hösbach in Richtung Autobahnpolizei. Der 49-jährige Taxi-Fahrer nutzte die Nähe zur Polizeidienststelle aus und traf wenige Meter später auf eine uniformierte Polizeistreife. Diese konnte postwendend den Flüchtenden aufgreifen. Bei einer Absuche wurde das Mobiltelefon des Taxi-Fahrers völlig zerstört aufgefunden. Da den Beamten das Verhalten des 26-jährigen komisch vorkam, wurde auch der Fahrgastraum des Taxis etwas näher durchsucht. Hierbei konnte eine kleine Menge Marihuana aufgefunden werden. Der 26-jährige wurde im Anschluss vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Gepostet in: