Zur Startseite

Westerngrund: Nach Angriff mit Messer – Tatverdächtiger in Bezirkskrankenhaus untergebracht

Gegen den 38-Jährigen, der im dringenden Tatverdacht steht, einen Rentner mit einem Messer schwer verletzt zu haben, erging noch am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft richterlicher Unterbringungsbefehl.

Wie bereits berichtet, soll der 38-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg den 69-Jährigen am Mittwochvormittag in einem Mehrfamilienhaus in der Kahler Straße mit einem Messer schwer im Oberkörperbereich verletzt haben. Polizeibeamte der Alzenauer Inspektion hatten den Tatverdächtigen noch am Tatort festgenommen. Sein Opfer wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert. Er ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Der 38-Jährige wurde nach Erlass eines richterlichen Unterbringungsbefehls von der Polizei in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, die von der zuständigen Dezernentin für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg geleitet werden, dauern kann.


Gepostet in: