Zur Startseite

Aschaffenburg: Trickdiebstahl beim Möbelverkauf

Nachdem eine 32-jährige Dame mehrere Möbel ihrer Wohnung auf einer bekannten Verkaufsplattform im Internet inserierte, meldete sich eine vermeintliche Interessentin. Diese erschien nach einem vorherigen Telefonat am gestrigen Montag, gegen 14:30 Uhr, zum Kauf der Möbel bei der Wohnung der 32-Jährigen in der Kranengasse. Dabei wurde sie durch eine männliche Person begleitet. Während die Käuferin ihr Opfer mit dem Aufsetzen eines angeblichen Verkaufsvertrags ablenkte, klaute ihr männlicher Begleiter die Kredit- und Debitkarte aus der Handtasche. Anschließend wurde das fingierte Verkaufsgespräch abgebrochen und die Täter verließen abrupt die Wohnung. Das Opfer merkte den Diebstahl wenige Stunden später, da bereits mit den gestohlenen Geldkarten Waren bezahlt wurden.

Die weibliche Täterin war etwa 175 Zentimeter groß, schlank, 25-30 Jahre alt und hatte schulterlange, dunkelblonde Haare zu einem Zopf gebunden. Sie trug eine schwarze Jacke mit Pelzkragen, einen schwarzen Rock und schwarz/weiße Sportschuhe. Der männliche Täter war etwa 170 Zentimeter groß, 25-30 Jahre alt, schlank, und hatte kurze schwarze Haare. Er trug einen drei-Tage-Bart und eine schwarz-weiße Winterjacke.


Gepostet in: