Zur Startseite

Erlenbach am Main: Randale endet in Polizeigewahrsam

Zu einem Randalierer sind Beamte der Polizeiinspektion Obernburg am Donnerstag Abend gegen 20.50 Uhr gerufen worden. Anwohner hatten mitgeteilt, dass im Bereich der Liebigstraße ein Mann mit Messer herumlaufen würde. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann antreffen, der im Bereich der Straße herumtorkelte, das gemeldete Messer hatte er allerdings nicht mehr in der Hand. Der 43jährige Aschaffenburger wurde in Gewahrsam genommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten das zuvor offen getragene Messer vor. Die Befragung der Anwohner ergab, dass der Randalierer zuvor in einer nahegelegenen Wohnung zu Besuch war, dort randalierte und einen Aschenbecher aus dem Fenster warf. Weiterhin trat er die Wohnungstüre in dem Anwesen ein. Ein Alcotest bei dem in Gewahrsam genommenen ergab 2,74 Promille. Der Aschaffenburger wurde, nachdem er seinen Rausch in der Haftzelle der PI Obernburg ausgeschlafen hatte, am Freitag früh aus dem Polizeigewahrsam entlassen.


Gepostet in: