Zur Startseite

Hösbach / Wenighösbach / Mömbris-Daxberg: Einbrüche in Vereinsheime - Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Innerhalb der letzten Woche sind bislang noch unbekannte Täter in das DJK Vereinsheim in Wenighösbach sowie in die Räumlichkeiten des SV Rot-Weiß Daxberg eingebrochen. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg und die Polizei Alzenau haben inzwischen die Ermittlungen in den Fällen übernommen und hoffen dabei nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Der Einbruch in der Friedhofstraße in Wenighösbach muss sich nach derzeitigem Ermittlungsstand im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 11.00 Uhr, zugetragen haben. Offenbar waren die Täter durch ein Fenster in das Gebäude eingedrungen, nachdem sie vorher vergebens versucht hatten gewaltsam eine Tür zu öffnen.

Der Sachschaden, den die Einbrecher bei der Tatausführung anrichteten, dürfte sich nach ersten Schätzungen auf einen niedrigen vierstelligen Betrag belaufen. Darunter dürfte der genaue Wert des Diebesguts liegen. Die Einbrecher haben einen Beamer im Wert von einigen hundert Euro entwendet.

Der Einbruch im Vereinsheim des SV Rot-Weiß Daxberg in der Schönbornstraße muss sich zwischen Sonntag, den 31. Juli, 19.00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 09.35 Uhr, ereignet haben. Die Täter hatten sich hier gewaltsam Zugang über eine Tür verschafft und die Räume durchwühlt. Ob es in diesem Fall zu einem Beuteschaden gekommen ist, bedarf weiterer Abklärungen. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich derweil auf rund 300 Euro.

Ob die Taten möglicherweise im Zusammenhang miteinander stehen, ist Gegenstand der nun laufenden Ermittlungen.

Um weitere Erkenntnisse zu erlangen, bittet die Polizei auch um Hinweise von möglichen Zeugen:

  • Wer hat zu den relevanten Zeiten etwas beobachtet oder wahrgenommen, das mit den Einbrüchen in die Vereinsheime in Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer ist in diesem Bereich eventuell auf verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam geworden?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung der Fälle beitragen könnten?
Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 06021 / 857-2200 mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg oder unter Tel. 06023/944-0 mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen.
Gepostet in: