Zur Startseite

Hösbach: Betrug durch falsche Sparkassen-Angestellte - Mehrere tausend Euro von Konto abgebucht

Falsche Sparkassenmitarbeiter haben einen Mann aus Hösbach zur Reaktivierung seiner pushTAN-App aufgefordert. Der Mann ahnte nicht, dass er Betrügern aufgesessen war und folgte den Anweisungen des Anrufers. Einige Tage später stellte er fest, dass auf seinem Konto mehr als 40 unberechtigte Abbuchungen erfolgt sind.

Zunächst hatte sich ein Anrufer als Sparkassenmitarbeiter ausgegeben und den Mann zur Aktualisierung seines pushTAN-Verfahrens aufgefordert. Als der Angerufene seine App öffnete, wartete bereits ein Auftrag auf ihn, den er befolgte. Offenbar gelangten die Täter auf diese Weise an die notwendigen Daten, und es kam zu mehreren unberechtigten Abbuchungen vom Konto des Geschädigten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

In diesem Zusammenhang rät die unterfränkische Polizei bei entsprechenden Anrufen zu grundsätzlicher Skepsis und zu besonderer Vorsicht im Umgang mit Bankdaten. Wählen Sie im Zweifelsfrei selbst die Nummer ihrer Bank oder fragen Sie bei ihrer örtlich zuständigen Polizeidienststelle nach.


Gepostet in: