Zur Startseite

Aschaffenburg: Lkw verliert Laderampe auf Autobahn - 12 nachfolgende Fahrzeuge beschädigt

Die mangelnde Ladungssicherung an einem Lkw hatte am Dienstagvormittag auf der A3 mehrere tausend Euro Sachschaden an einem Dutzend Pkw zur Folge. Die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach war mit der Aufnahme des Unfalls betraut.

Der genannte Lkw eines 32-Jährigen war gegen 09:00 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs, als sich die rund zwei Meter lange Metall-Laderampe an seinem Fahrzeug löste. Diese kam in der Folge auf der Fahrbahn der Autobahn zum Liegen. Der Fahrer selbst bemerkte den Vorfall und stoppte auf dem nahegelegenen Parkplatz Strietwald. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwölf nachfolgende Pkw über die Rampe gefahren, wodurch ihre Fahrzeuge größtenteils im Bereich der Reifen beschädigt wurden.

Eine Streife der Aschaffenburger Verkehrspolizei begab sich nach Eingang der ersten Mitteilung an die Unfallörtlichkeit und kümmerte sich auf dem genannten Parkplatz um den Personalienaustausch zwischen den Unfallbeteiligten. Den 32-Jährigen erwartet auf Grund der mangelnden Ladungssicherung ein Bußgeld.

Die A3 musste für die Bergung der Laderampe kurzzeitig vollgesperrt werden Es kam hierdurch jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen


Gepostet in: