Zur Startseite

Mainaschaff: Schadensträchtiger Auffahrunfall auf der B8

Am Mittwochabend, gegen 18.20 Uhr, befuhr die Fahrerin eines Pkw Saab die B 8 in Fahrtrichtung Kleinostheim. Aufgrund eines technischen Defektes verlangsamte sich das Fahrzeug und musste aufgrund dessen am rechten Fahrbahnrand abgestellt werden. Die Warnblinkanlage war eingeschaltet. Der 27-jährige Fahrer eines nachfolgenden Pkw Audi R 8 bemerkte das Hindernis aus Unachtsamkeit und vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit nicht rechtzeitig und prallte mit der rechten Fahrzeugfront in das Heck des Pannenfahrzeugs. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Audi noch 200 m weitergeschleudert und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die Fahrzeugfront wurde dabei stark beschädigt. Bei dem Pannenfahrzeug wurde das Heck stark beschädigt und die komplette linke Hinterachse wurde herausgerissen. Wie durch ein Wunder, bei dem Audi wurden die Frontairbags ausgelöst, wurde durch den Aufprall niemand verletzt. Beide Fahrzeuge, am Pannenfahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausliefen und über eine größere Fläche diverse Fahrzeugteile auf der Fahrbahn lagen, musste für die Unfallaufnahme sowie für die Reinigung der Fahrbahn, der rechte Fahrstreifen für 1 1/2 Stunden gesperrt werden. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Reinigung der Fahrbahn wurden die Feuerwehren von Mainaschaff und Aschaffenburg sowie Straßenmeisterei Mainaschaff hinzugezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 40.000 Euro.


Gepostet in: