Zur Startseite

Kahl am Main: An Alkoholfahrt gehindert - Zaun beschädigt

Ein sichtbar alkoholisierter 42-jähriger Besucher des Seewiesnfestes wollte, am Sonntagabend, mit seinem Pkw nach Hause fahren. Dies wurde durch aufmerksame Mitbürger beobachtet und sie hinderten ihn daran. Darüber geriet er so in Rage, dass er eine Holzabsperrung und einen Bauzaun beschädigte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der Herr in Sicherheitsgewahrsam genommen und durfte die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und die Führerscheinstelle wird ebenfalls über den Vorfall unterrichtet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 100.- Euro geschätzt.


Gepostet in: