Zur Startseite

Die Hochzeitstrends 2022: Das Jahr bringt für die Brautpaare die Hoffnung, endlich wieder ausgelassen feiern zu können

Während in den Jahren 2020 und 2021 aufgrund der Corona-Krise je nach Zeitpunkt der Hochzeitsfeier auf einiges oder schlimmstenfalls auf alles bei der Hochzeit verzichtet werden musste, stehen für das Jahr 2022 die Zeichen wieder erheblich besser. Es lohnt sich daher, mit der Planung des schönsten Tags im Leben anzufangen und hierbei zugleich auch die Hochzeitstrends 2022 unter die Lupe zu nehmen. So gibt es viele neue Trends für die nächste Hochzeitssaison, die das Paar und die Gäste überzeugen werden.

Angesagte Orte zum Feiern der Hochzeit

Ein Trend, der die Paare auch im nächsten Jahr erhalten bleiben wird, ist der Fokus auf die nachhaltige Ausrichtung der Feier. Die Paare möchten auch im Jahre 2022 naturreiner, saisonaler und regionaler feiern. Der aktuelle Trend zur Hochzeit im eigenen Garten oder Haus nimmt deshalb mehr und mehr zu. Beim Catering wird ebenfalls ein großer Wert auf saisonales oder regionales Essen gelegt.

Die Candy Bar hat vor einigen Jahren einen großen Anfang gemacht. Im Jahre 2022 sind Bars auf Hochzeitsfeiern nicht mehr wegzudenken. Neu und ebenfalls im Trend liegen Coffee oder Ice Cream Bars. Donut Bars erfreuen sich zugleich einer immer größeren Beliebtheit. Eine kreative Idee (vor allem für Hochzeitsfeiern mit vielen Kindern) sind die Tattoo Bars. Hier gibt es sogenannte „Flash Tattoos“. Dabei handelt es sich um temporäre Tattoos, welche nach ein paar Tagen von allein wieder verschwinden. Diese gibt es in Gold, bunten Farben oder Silber. Damit ist der Spaß für Klein und auch für Groß mit Sicherheit garantiert.

Ein weiterer Hochzeitstrend im Jahre 2022 sind Scheunen- oder Outdoorhochzeiten. Der entspannte Boho-Trend der letzten Jahre geht daher weiter und wird jetzt zur „Boho Festival Wedding“ im Garten – ebenfalls verstärkt durch die Corona-Pandemie. Aufreizende Farben kombiniert mit diskreten Grüntönen können die Atmosphäre bestimmen und sorgen für eine ausgelassene Stimmung auf der Party.

Aktuelle Dekoideen für die Hochzeit

Trockenblumen erleben als aktueller Dekotrend einen wahren Hype. Selbst in den Blumenläden wimmelt nur so vor pastellfarbigen Blüten oder Pampasgras. Kein Wunder, dass diese zu den Hochzeitstrends des Jahres 2022 gehören. Egal, ob Tischdekoration, Haarschmuck oder Brautstrauß – Trockenblumen sind in jedem Bereich zu finden.

Diese Dekomaterialien werden im nächsten Jahr immer nachhaltiger. Außer Naturmaterialien wie Steinen, Garn, Trockenblumen oder recycelten Textilien, ist Holz ebenfalls als Dekoelement vorn mit dabei. Im Handel gibt es dazu viele Tipps, wie die Paare das Holz auf der Hochzeit sehr gut einsetzten können. So gibt es Kerzenhalter, Traubogen, Wedding Signs oder Tischnummern aus Holz.

Es gibt dabei eine große Auswahl an ländlichen und rustikalen Locations. Vor allem für die Dekoration, Gastgeschenke und Blumen werden oft eine große Zahl von Einwegprodukten gekauft, die später im Abfall landen oder im Keller gelagert werden. Den ökologischen Fußabdruck der Hochzeit zu vermindern, ist mit den entsprechenden Anpassungen des Konzeptes jedoch für jedes Paar denkbar. Mit jenen Ideen sagt das Paar mit kleinem Budget völlig unkompliziert Ja! zu der nachhaltigen Hochzeit im Jahre 2022.

Second-Hand kaufen, Dekoration leihen oder aus natürlichen Materialien die selber basteln, ist ebenfalls möglich. Generell gilt es aber Müll zu vermeiden. So gibt es auf den Hochzeiten im Jahre 2022 kein Konfetti, Wegwerfdekorationen oder Luftschlangen.

Daher sollte die Dekoration aus wiederwendbaren Materialien bestehen. Der Boho-Look bleibt auch im Jahre 2022 einer der beliebtesten Deko-Styles für die Hochzeit. Im kommenden Jahr stehen warme Farben in Erdtönen oder Terrakotta im Zentrum der Boho-Dekoration. Ob als Stoff auf der Tafel, Blumen-Arrangement oder der Papeterie, der aktuelle Boho-Look wird mit den schönen Erdfarbtönen mooriger.

Nach dem Rattan in den vergangenen Jahren im Innenbereich das Comeback gefeiert hat, können die Paare die Geflechte aus der Rotangpalme aus Ostasien auch auf den Hochzeiten begrüßen. Zudem sind aufwändig geknüpfte Makrammees ein beliebter Blickfang in der Boho-Dekoration. Auf der Hochzeitstafel oder am Bogen der Trauung, dieser geknotete Makramee-Stil sorgt vor allem für Gemütlichkeit auf der Hochzeit.

Die Pastellfarben sind 2022 ebenfalls wieder da. Helle Töne in zarten Nuancen von Violett, Emerald oder Mauve zieren als Farbkonzept verträumte und romantische Hochzeiten. Vor allem im Brautstrauß sowie als Dekoelement auf der Tafel eignen sich die zarten Farben für ein stimmiges und vor allem ruhiges Gesamtbild.

Eine nahezu ungewohnte Hochzeitsfarbe hat sich 2022 ebenfalls unter die Trends gemischt. Dies sind sanfte Blautöne und reichen von Heidelbeer- bis Himmelblau. Dies ist der beruhigende Farbton als Betonung zum Highlight moderner Tafeln auf der Hochzeit.

Die aktuellen Ringe zur Hochzeit

Eines der schönsten Rituale bei der Hochzeit ist eindeutig, wenn während der Zeremonie, der Bräutigam und die Braut die Ringe tauschen. Der Ehering ist hierbei das Zeichen für die ewige Liebe und sollte daher mit höchster Sorgfalt vorher ausgesucht werden. Inzwischen zählt dabei nicht nur das Aussehen.

Was viele Paare nicht wissen, ist, dass jenes für die Eheringe verwendete Silber oder Gold oft mit unmenschlichen Arbeitsbedingungen in Ländern der Dritten Welt und unter schweren Umweltbelastungen hergestellt werden. Daher achten die Paare auch in den nächsten Hochzeitssaisons darauf, dass die Ringe ein Fair-Trade-Siegel tragen oder aus recyceltem Gold bestehen. Jenes Siegel versichert, dass der Ehering aus sozial vertretbarem Silber- und Goldabbau stammt.

Beiden Ringen wird mehr und mehr auf Nachhaltigkeit und auf Ethik geachtet. Daher ist es eine schöne Ehre ein Erbstück, zum Beispiel den einstigen Ehering der Großmutter, neu aufarbeiten lassen und damit als Symbol der Ehe weiterzutragen. Dies gibt dem „Etwas Altes“ aus dem bekannten Spruch eine völlig neue Bedeutung.

Es gibt Goldschmiede, welche zur Herstellung der Trauringe ethisch recyceltes oder hergestelltes Gold oder Silber nutzen. So gibt es beispielsweise das Karen-Johnson- oder das Ash-Hilton-Design für nachhaltigen Trauringe.

Vintage-Eheringe gibt es zugleich neu beim Juwelier zu kaufen. Als Alternative kann das Paar auch in Second-Hand-Schmuckläden schauen, um nach Vintage-Eheringen Ausschau zu halten oder es erstellt die Vintage-Eheringe spezifisch bei einem Goldschmied.

Oftmals ist es der Wunsch der Braut, dass auf ihrem Ring wenigstens ein oder mehrere Brillanten zu finden sind. In Abhängigkeit von der Reinheit dieser Steine und dem Karat erhöht sich der Preis des Ringes mit der Zahl der Steine. Zudem hängt es davon ab, ob das Paar sich für einen synthetischen oder einen echten Stein entscheidet. In den Ringmanufakturen werden die Brillanten meistens von Hand gefasst und in den Ehering eingearbeitet.

Die meisten Juweliere entscheiden sich für eine Herstellung nach „Made in Germany“. Nur auf diese Weise können sie den hohen Qualitätsanspruch an die Eheringe kontrollieren. Dabei wird ein besonderer Wert auf die Qualität gelegt.

Das Datum der Hochzeit, die Namen der Paare oder eventuell den des Kindes, können auf dem Ring eingraviert werden. Es ist eine lange Tradition, die Trauringe gravieren zu lassen. Die Juweliere bieten bei jeder Bestellung eine kostenlose Gravur der Trauringe an.

Für die Herstellung der Eheringe macht es einen Unterschied, ob diese gerade, nach innen und außen abgerundet sind. Dies erhöht vor allem den Tragekomfort, aber am Ende auch die Kosten, wie dazu mehr Material gebraucht wird.

Die aktuelle Hochzeitsmode

Sets aus Brautjacke und Hosenanzug werden immer mehr nachgefragt und das Paar kann sich damit im Jahre 2002 eindeutig von dem Traditionellem abheben.

Wenn die Braut bei ihrer großen Feier auf der Hochzeit nicht auf das Kleid verzichten möchte, kann diese zugleich einen lässigen Anzug auch zur Party, zur standesamtlichen Zeremonie oder als zweites Outfit für die kommenden Stunden nach der Hochzeit tragen.

Dabei muss darauf geachtet werden, dass ein solcher Anzug in Weiß natürlich vor allem zum Figurtyp passen muss und dieser macht sich in erster Linie an schlanken Damen mit sportlicher Figur sehr gut. Vor allem weißer Stoff kann mögliche Problemzonen besonders stark hervorheben, wenn dieser am Körper anliegt.

Außer den beliebten Boho- und Vintage-Kleidern, geht der Trend im Jahre 2022 immer mehr zu einfachen Schnitten und leichten sowie cleanen Stoffen hin. Dafür können vor allem die Accessoires schon einmal origineller und auch auffälliger sein.

Genauso ist im Jahre 2022 die Zeit für tiefere Rückenausschnitte gekommen, welche natürlich mit einer passenden Rückenkette ausgeschmückt werden kann.

Somit ist das Jahr 2022 das Aufweichen der bestehenden Traditionen. Am meisten ist dies heutzutage beim Styling für die Hochzeit sowie beim Outfit zu erkennen. Der Glamour-und-Glitzer-Look weicht einem eher lockeren Styling mit Brüchen im Stil und lässigen Accessoires. So sind auch Jeans- oder Lederjacken schon seit einiger Zeit sehr beliebt unter den Bräuten. Ein weiteres neues Highlight ist, dass der Bräutigam sein Sakko gerne ablegen darf und mit der Braut im flippigen Jeans-Partnerlook bei der Trauung auftreten kann.

Wenn es dann zur Zeremonie doch noch der elegante Anzug sein darf, dann kann das Paar die Partnerjacken zugleich zum Brautpaarshooting, in den Abendstunden der Feier oder in den Flitterwochen und auch noch darüber hinaus nutzen.

Die meisten Paare entscheiden sich für eine Hochzeit im Frühjahr oder im Sommer – vor allem dann, wenn neben der Feier auch die Trauungszeremonie im Freien stattfindet. Doch selbst Hochzeiten in den kalten Jahreszeiten sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Da fragen sich vor allem die Gäste, was diese im Jahr 2022 anziehen sollen.

Während sich vor allem die weiblichen Gäste im Sommer einfach für luftige Kleider und Pastellfarben entscheiden, ist das Styling in der kalten Jahreszeit hingegen ein wenig schwieriger. Schließlich möchten auch die Gäste nicht frieren, aber trotzdem elegant genug ausschauen. Hierzu gibt es im Handel oder online die besten Tipps, was jemand als Gast auf der Hochzeit im Winter sehr gut tragen kann. Ebenso gibt es gute Ideen zum Nachstylen.

Traumhafte Mode zur Hochzeit, schöne Brautkleider, modische Herrenanzüge und festliche Mode für die Gäste – im Handel gibt es auf jeden Fall das optimale Outfit für das Paar und für die Liebsten. Dabei muss die Mode nicht unbedingt teuer sein. Auch für die kleinen Gäste gibt es genügend Auswahl, denn auch Kinder möchten auf der Hochzeit modisch gekleidet sein. Das Jahr 2022 gibt dazu aktuelle Trends vor.

Der persönliche Höhepunkt der Hochzeit im Leben des Paares will auch in Bezug auf die Kleidung besonders sorgfältig vorbereitet sein. Sowohl der Bräutigam als auch die Braut möchten an diesem Tag für den großen Auftritt ein optimales Outfit haben. Die Kollektion im Jahre 2022 stellt märchenhafte, elegante, modische und raffiniert geschnittene Modelle international bekannter Designer wie Pollardi, Vicoria & Vincent oder Tres Chic Bridalwear zur Auswahl. Im Handel gibt es dazu die aktuellen Trends und vor allem die Braut findet hier alle Brautkleiderstile. Diese reichen von Prinzessin, A-Linie, Boho über Meerjungfrau bis hin zu Vintage-Brautkleidern und Kurzkleidern. Dabei hat die Braut die Qual der Wahl.

Optimal für kältere Tage sind für die Gäste auch die Maxikleider mit langen Ärmeln. Diese bestehen am besten aus dickerem Material wie Baumwolle oder Samt. Zudem sind hochgeschlossene Kleider optimaler als beispielsweise der sommerliche Carmen-Ausschnitt.

Damit der weibliche Gast nicht friert, sollte er unter das Kleid noch eine oder Leggins ziehen. Diese sind zu kurzen Kleidern in jedem Fall ein Muss. Wer eine solche kurze Variante bevorzugt, kann sie beispielsweise außerdem zu Overknees sehr gut kombinieren.

Statt zu einem Kleid zu greifen, können die weiblichen Gäste auch einen Rock auswählen. Sehr gut für eine Hochzeit im Winter sind Plisseeröcke in Maxi- oder in Midilänge – gerne auch in einer Glanz-Optik. Wenn dabei der Rock voluminös ist, sollte das Oberteil eher schmal ausgeschnitten sein. So passt ein Rollkragenpullover aus Kaschmirwolle oder eine klassische Bluse optimal zu einem Winterhochzeits-Look. Dabei sollte das Oberteil in den Saum des Rocks gesteckt werden.

Die Blumen für die Hochzeit

Der Tropical Trend bei den Blumen zur Hochzeit besteht schon seit geraumer Zeit, und auch im kommenden Jahr setzt dieser sich weiter fort. Hier treffen die aktuellen Trends aufeinander und es kommt dabei zusammen, was auch zusammengehört. Dies sind Blumen und Farbe. Diese können als Tischdekoration durch Blätter tropischer Pflanzen genutzt werden, um auf die Karten die Namen der Gäste darauf zu schreiben. Ebenso eignen sich kleine Vasen mit farbenfrohen Blüten abwechselnd mit kleinen Früchten auf den Tisch. Hierzu passen noch einige große Pflanzen und das Paar sowie die Gäste fühlen sich wie in den Tropen!

Außer dem traditionellen Brautstrauß kann eine Braut die Blumen auch noch anderweitig als dekorativen Schmuck zur Hochzeit verwenden. So wirkt ein Haarkranz aus Blüten sehr schön und feminin und auch am Handgelenk können blumengeschmückte und feine Bänder getragen werden. Für den Bräutigam kann ein kleines Sträußchen zum Anstecken zusammengestellt werden und auch Brautjungfern und die Trauzeugen können einen solchen Blumenschmuck sehr gut tragen. Wichtig ist es hierbei jedoch, dass die Blumendekorationen kombiniert werden. So sollte eine Hauptblüte gewählt und andere Blumen hierzu kombinieren werden, sodass harmonische Kreationen entstehen, welche sich optimal in das Farbschema der Hochzeitsfeier einfügen. Als Trendfarbe wird für das Jahr 2022 Blau empfohlen.

Der Blumenkranz feiert ebenfalls 2022 sein Comeback. So ist dieser auf Hochzeiten immer wieder aktuell. Dabei ist die Braut ist der strahlende Mittelpunkt am Hochzeitstag, doch ein Blumenkranz in ihrem Haar macht alles noch perfekter. Zusätzlich ist dieser ein sehr schöner Kontrast zu ihrem weißen Brautkleid. Wenn zum Brautstrauß ein -kranz getragen wird, sollten die Blumenarten harmonieren.

Essen und Trinken auf der Hochzeit

Champagner ist für die Hochzeit im kommenden Jahr auf jeden Fall im großen Stil gefragt. Dieses spritzige Getränk kann den Gästen auf verschiedene Art und Weise serviert werden. Ein Sekt-Empfang direkt nach der kirchlichen Trauung ist sehr gut geeignet, wenn nicht alle Gäste aus der Kirche mit zur Festlocation kommt. Zugleich kann im Festsaal ebenfalls Champagnereiner Bar serviert werden. Wer es etwas unkonventioneller liebt, der kann sich ebenso für eine Champagnerwand entscheiden. An der Wall können sich die Gäste dann selber bedienen, es muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Wand immer wieder aufgefüllt wird. Vor allem die Hochzeitsfotografen lieben eine solche Champagnerwand, da sie diese einen Hintergrund bietet, welcher Festlichkeit und Luxus zum Ausdruck bringt.

Egal ob in Form eines festlich gedeckten Tisches mit kleineren Köstlichkeiten oder vom Ober gereicht. Kleine Häppchen geben den Gästen die Möglichkeit, eine größere Vielfalt zu versuchen und mit anderen Gästen nett in ein Gespräch zu kommen. Dabei sind die Möglichkeiten fast grenzenlos. Beim Sektempfang und zugleich bei der Vorspeise, dem Hauptgang und dem Dessert, solche Häppchen gehen generell immer!


Gepostet in: