Zur Startseite

Laufach-Hain: Brand eines Wohnhauses – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Am Donnerstagabend brach im Zugangsbereich eines Wohnhauses ein Feuer aus, wodurch auch ein Nachbaranwesen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Feuerwehren brachten den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderten somit Schlimmeres. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand jedoch hoher Sachschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg aufgenommen.

Um 22:45 Uhr ging über Notruf die Mitteilung zu einen Brand in der Dr.-Weber-Straße ein. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand der Vorbau im Eingangsbereich des Wohnhauses bereits in Flammen. Die Bewohnerin des Anwesens hatte dieses bereits selbständig und unverletzt verlassen können. Durch ihr umgehendes Handeln bekam die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, wodurch ein weiteres Ausbreiten verhindert werden konnte. Sachschäden an einem Nachbaranwesen entstanden infolge der Hitzentwicklung.

Der Grund des Brandausbruchs ist noch Gegenstand laufender kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Die Gesamtsachschadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Zur Brandbekämpfung waren mehrere umliegende Feuerwehren im Einsatz.


Gepostet in: