Zur Startseite

Aschaffenburg: Gruppe von jungen Männern gerät aneinander - Möglicherweise war auch ein Messer mit im Spiel

Zwei Gruppen mit jeweils drei Männern ist am Samstagabend aus bislang ungeklärter Ursache aneinandergeraten Dabei verletzten sich die Männer nicht unerheblich und setzten dem Sachstand nach auch mindestens ein Messer ein. Mehrere Streifen der Polizei Aschaffenburg trennten die Männer. Fünf von ihnen mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden.

Der Hintergrund des heftigen Aufeinandertreffens der beiden Gruppen konnte durch die Polizei auch aufgrund von Sprachbarrieren noch nicht abschließend geklärt werden. Fest steht gegenwärtig, dass die beiden Gruppen gegen 21:15 Uhr am Hauptbahnhof aufeinandertrafen und sich sofort körperlich angriffen. Ersten Schilderungen nach kam dabei auch ein Messer zum Einsatz. Schnittverletzungen an den Händen und ein in der Nähe sichergestelltes Messer untermauerten diese Aussage zusätzlich. Nachdem mehrere Streifen der Polizei Aschaffenburg die Gruppen getrennt hatte und sich die Lage beruhigte, übernahm der Rettungsdienst die medizinische Erstversorgung. Fünf Männer kamen mit Schnittverletzungen an den Händen und Platzwunden in Krankenhäuser.

Die weiteren Ermittlungen, auch zur Ursache für die Auseinandersetzung, führt die Polizei Aschaffenburg. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-2230 entgegen.


Gepostet in: